4 Jahre in Kanada – Teil 3: „Rap“ Hockey?!?

Update 16.7: Hier findet Ihr den vierten und letzten Teil der Geschichte!

Im Frühjahr 2015, als sich Tara’s erste Hockeysaison dem Ende entgegen neigte, kam das Thema „Rap“ Hockey ernsthaft auf uns zu. Zusätzlich zur vereinsinternen „House League“ und dem „Development Stream“ gibt es nämlich pro Altersklasse 2 (für 7 und 8-jährige) und 4 (für 9+) „representational“ Teams in AA, A, BB und B Abstufungen. In dieser Klasse wird in sogenannten „Loops“, einer Gruppe von ca. 8 Städten im näheren Umfeld, eine Meisterschaft ausgespielt Weiterlesen

4 Jahre in Kanada – Teil 2: Die NHL!

Update 8.7.: Hier findet Ihr den dritten Teil der Geschichte.

2014 hat Tara es dann endlich in die NHL geschafft, aber davon gleich mehr. Wer in Kanada lebt stellt schnell fest, dass Hockey überall ist. Im Sommer spielen die Kinder nach der Schule auf der Straße „street hockey“. In der Einfahrt vieler Häuser stehen Hockeynetze vor der Garage und in Quebec City ist Street Hockey als Wandgemälde verewigt. Weiterlesen

4 Jahre in Kanada – Teil 1: Die erste Liebe…

Update 1.7.: Hier findet Ihr den zweiten Teil der Geschichte.

Im August 2013 sind wir aus Franken nach Oakville, Ontario in Kanada gezogen. Wir, das sind Tara, ihr Bruder Julian, Anita und ich. Tara freut sich ab diesem Jahr für die Young Alligators aus Höchstadt, und natürlich GirlsEishockey.de, zu spielen aber erst einmal wollen wir Euch etwas von unsere Zeit in Kanada erzählen. Weiterlesen

U14 National Champs 2017

Video

Herzlichen Glückwunsch an die Bay State Breakers aus Boston, die vergangenes Wochenende die U14 National Championships im Endspiel gegen die Chicago Missions gewonnen haben.

Übrigens dasselbe Team, welches vor 4 Jahren bereits souverän U10 Massachussetts State Champion wurde. Zufall, oder sagt das nicht viel darüber aus, welches Alter vielleicht das Wichtigste für die Entwicklung von Spielerinnen ist?

Bodycheck

Ich möchte allen den Film „Bodycheck“ am Dienstag, 21.3.2017, um 20:15 Uhr auf SAT1 empfehlen (Selbstdarstellung von SAT1: Hannes Jaenicke gerät als alleinerziehender Vater aufs Glatteis). Eine der Hauptdarstellerinnen ist eine Eishockey-spielende junge Frau im Teenageralter. Der Film ist sicher eine Mischung zwischen familientauglicher Liebeskomödie und Darstellung der Probleme eines alleinerziehenden Vaters in unserer Gesellschaft.

Aber da das Ganze mit Eishockey und den Rivalitäten in einem gemischten Team verbunden ist, wäre es doch mal interessant, wie sich dass die Filmemacher so vorstellen. Die Szenen auf dem Eis wurden in Weißwasser gedreht. Meine Tochter steht noch ganz am Anfang ihrer Eishockeykarriere (8 Jahre). Aber wer weiß, was in 4-5 Jahren ist? Vielleicht hat der eine oder andere mit schon älteren Töchtern Interesse, hier Meinungen zu diesem Film auszutauschen?