Ein erfolgreiches Turnier ist vorbei

Tja, da hat es ein paar Tage gedauert, bis ich dazu gekommen bin, das vergangene Wochenende Revue passieren zu lassen und mich an den Rechner zu setzen, um einen kleinen Abschlussartikel zu verfassen. Der Grund dafür ist natürlich, dass ich so beeindruckt von dem Turnier und dem großen Erfolg für alle Beteiligten war und bin, dass ich einfach ein wenig brauchte, um mich zu sammeln….

Hat das einer geglaubt? 🙂 Nun ja, es ist die halbe Wahrheit oder ein bißchen mehr. Das Turnier war auf jeden Fall ein klasse Ereignis. Alleine das Teilnehmerinnenfeld (wie berichtet: drei Nationen, drei Altersklassen, 10 Mannschaften) zeigt, dass es auch länderübergreifend sehr viele Eishockey-Begeisterte und -spielende Mädchen gibt, die sich darüber freuen in unterschiedlichen Turnieren ihrer eiskalten Leidenschaft nachzugehen. Nachdem das letztjährig angesetzte „Mini-Turnier in Troisdorf“ (ich glaube, so hieß es damals) aus bekanntem traurigen Anlass sehr kurzfristig dem Andenken an unseren Freund Andreas gewidmet wurde, ist der Sprung in Richtung „Maxi-Turnier“ mehr als gelungen. Und das bereits bei diesem ersten offiziellen Andreas Gruchot Gedächtnis Turnier; wir freuen uns auf viele weitere davon und sind gespannt, wie es sich im nächsten Jahr entwickeln wird.

Auch am zweiten Tag ging es bei den U18 Girls direkt im ersten Spiel schon richtig zur Sache. Es standen sich die GirlsEishockey Dominators und die Dívčí Hokej Mannschaften gegenüber, die sich natürlich beide vorgenommen hatten, hier mit einem Sieg vom Eis zu gehen. Die Girls von GirlsEishockey, um das verlorene Match vom Vortag auszugleichen, die tschechischen Girls, um ihren Vorsprung in Richtung Turniersieg weiter auszubauen. Folglich entwickelte sich ein hitziges und körperbetontes Spiel, in dem es ab den ersten Minuten bereits viele Strafzeiten gegen beiden Teams gab. Es war so spannend, dass ich vergaß, mitzuhalten, wann die GirlsEishockey-Girls denn mit dem 1 zu 0 in Führung gingen – wichtig festzuhalten ist jedoch, dass dies passierte und die tschechischen Damen in Zugzwang gerieten. Folglich nahm das Spiel dadurch noch mehr an Fahrt auf und das GirlsEishockey Team um Trainer Jürgen fand lange Zeit die notwendige Energie, um den knappen Vorsprung zu verteidigen und dennoch aggressiv nach vorne zu spielen. Und dies obwohl das Team im letzten Drittel dann gefühlt permanent mit einer Spielerin weniger auskommen musste, da die Strafbank für die Girls von GirlsEishockey offensichtlich so gemütlich war. Doch selbst drei doppelte Unterzahlspiele konnten die Mädels überstehen und das Endergebnis von 1 zu 1 war unter diesen Umständen ein Riesenerfolg – und ein wichtiges Ergebnis für die Platzierungen am Turnierende, wie sich zeigen wird.

Im zweiten U18 Spiel des Tages trafen dann die Kölner Haie auf das Team Dívčí Hokej, in dem die Haie Damen natürlich wußten, dass ein Sieg in diesem Spiel den Turniersieg in erreichbare Nähe rücken würde. Also ging es direkt mit Vehemenz in Richtung tschechisches Tor, so dass es in der 10. Spielminute dann auch 1 zu 0 für die Haie stand. In der 19. Spielminute konnte die Haie ihre Führung zu einem 2 zu 0 ausbauen und hatten so ein kleines Polster im Rücken, mit dem sie in den dritten Spielabschnitt starten konnten. Doch offenbar war dies den tschechischen Spielerinnen ein Dorn im Auge, sie verstärkten ihren Ansturm auf das Haie Tor und konnten in der 33. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen. Spannend blieb es, denn in der 39. Minute war der alte Abstand wieder hergestellt – 3 zu 1 aus Haie Sicht. Doch weder der Anschlusstreffer in der 43. Minute, noch der Einsatz eines zusätzlichen Feldspielers anstatt der Goalie in den letzten Spielminuten, konnte den Endstand von 3 zu 2 für die Haie Damen noch ändern.

So, damit ging es dann in das dritte und letzte U18 Spiel dieses Tages – das heiß ersehnte zweite Aufeinandertreffen der Haie und der GirlsEishockey Dominators. Ein Sieg für die Haie hieß nun tatsächlich: Turniersieg. Doch da hatten die GirlsEishockey Dominators etwas dagegen und auch das 1 zu 0 für die Haie bereits in der 4. Spielminute, tat dem Vorwärtsdrang der Dominators keinen Abbruch. Kurz darauf hieß es dann auch schon 1 zu 1 und das Spiel ging munter hin und her. Die Haie Damen konnte in der Folge ihre Führung zu einem 3 zu 1 ausbauen und das GirlsEishockey Team kam noch einmal mit einem Anschlusstreffer kurz vor Ende des zweiten Spielabschnittes an die Haie Damen heran. Ein durchweg ausgeglichenes Spiel hatte sich hier entwickelt, dessen Entscheidung im letzten Drittel zu erwarten war. In diesem Drittel konzentrierten sich die Haie dann auf eine lückenlose Verteilung und lauerten auf Konter zum Führungsausbau (der nicht kam). Die GirlsEishockey Dominators versuchten über die letzten 15 Minuten alles, um das Spiel zu drehen, und den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch sie mußten sich am Ende mit dem Ergebnis nach dem zweiten Drittel und damit einem 3 zu 2 geschlagen geben. Damit stand der Turniersieger im U18 Feld fest: der Glückwunsch zum Turniersieg ging an die Damen der Kölner Haie!

Wer jetzt noch den Anfang des Artikel im Kopf hat fragt sich bestimmt, wo denn der Rest der Wahrheit für die späte Veröffentlichung dieses Artikels geblieben ist. Nun ja, jeder kennt diesen – dieser heißt Alltag und dessen Pflichten. Leider kann man sich ja nicht nur um Eishockey kümmern; so anregend dieser Gedanke auch wäre. 🙂

Wie gesagt, ich freue mich nun erst einmal auf die WSI im August in Dresden, den anschließenden Sommerurlaub und die kurz danach startenden Eishockey-Saison. Und natürlich schiele ich mit einem Auge auf das AGGT 2018!

AGGT – Andreas Gruchot Gedächtnisturnier bei sommerlichen Temperaturen

Das diesjährige Andreas Gruchot Gedächtnisturnier stand heute, an seinem ersten Tag, ganz unter dem Motto „Sommer am See oder Strand kann jeder. Wir spielen Eishockey!“. Bei sommerlichen Temperaturen um die 28°C trafen sich heute insgesamt 10 Mannschaften aus drei Nationen und in drei Altersklassen, um in der Eishalle in Troisdorf das zweite Mal den im vergangenen Jahr leider viel zu früh verstorbenen Girlseishockey.de Trainer Andreas mit einem nun international ausgetragenen Turnier zu ehren.

Die ersten Spielerinnen trafen bereits um 7:45 am Austragungsort ein, um die erste Partie des Tages auszutragen – die U18 Auswahl der Kölner Haie gegen die tschechischen Damen von Dívčí Hokej. Dieses erste Spiel entwickelte sich sozusagen aus dem Stand zu einer schnellen, schönen und spannenden Begegnung zweier gleich starker Teams, die die Zuschauer schnell vergessen ließ, dass es wieder einmal eine sehr frühe Zeit war, zu der man sich in eiskalter Halle an einem Samstagmorgen zum Eishockey-Zuschauen traf. Nach der Hälfte der Spielzeit und vielen schnellen und intensiven Spielzügen stand es dann auch 0 zu 0, alle Torchancen auf beiden Seiten konnten von den beiden Goalies bis zu diesem Zeitpunkt vereitelt werden. So dauerte bis zur 24 Minute, bis Dívčí Hokej mit einem schnellen Gegenstoß zum 1 zu 0 einnetzen konnte. Nur etwas mehr als eine Minute später konnten die tschechischen Damen ihre Führung dann auf 2 zu 0 ausbauen, einen Vorsprung, den die Damen der Haie dann nicht mehr einholen konnten. Mit dem Treffer zum 3 zu 0 in der 27. Spielminute erzielten die tschechischen Damen dann auch den Endstand, den die Haie-Damen auch in den letzten 15 Minuten der Spielzeit weder aufholen noch verkürzen konnten.

Im zweiten Spiel des Tages in der Altersklasse U18, trafen die GirlsEishockey Dominators auf die Damen der Kölner Haie – ein von mir persönlich mit Spannung erwartetes Spiel, denn beim diesjährigen AGGT steht meine Tochter Mara nicht für GirlsEishockey zwischen den Pfosten, sondern für die Auswahl der Kölner Haie. Auch hier kam es zu einem spannenden Schlagabtausch der beiden Mannschaften, in dem die Auswahl von GirlsEishockey in der 10. Spielminute mit dem 1 zu 0 in Führung ging. Zu Beginn des zweiten Drittel konnten die Haie die Partie dann zuerst ausgleichen und in der 23. Spielminute mit dem 1 zu 2 in Führung gehen. Und spannend blieb es, denn nur zwei Minuten später gelang es den Mädchen von GirlsEishockey, zum 2 zu 2 ausgleichen. Kurz vor Schluss des zweiten Spielabschnitts hieß es dann aber plötzlich 2 zu 3 für die Haie-Damen, eine Führung, die in der 30 Spielminute zum Endstand von 2 zu 4 aus der Sicht der Haie ausgebaut wurde.

In der mit Spannung erwarteten letzten U18 Begegnung des ersten Turniertages – GirlsEishockey Dominators gegen Dívčí Hokej – konnten die Mädchen von GirlsEinshockey eine frühe 1 zu 0 Führung im ersten Drittel fast über die gesamte Spielzeit retten. Doch in der 39. und 40. Spielminute gelang den tschechischen Damen der berühmte und berüchtigte Doppelschlag und sie erzwangen das Endergebnis von 1 zu 2 (aus Sicht des GirlsEishockey Teams) in nur zwei starken Angriffen auf das GirlsEishockey-Tor. Trainer Jürgen setzte in der letzten Spielminute dann alles auf eine Karte und versuchte durch den Einsatz einer sechsten Feldspielerin, den zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Ausgleich zu erzielen – leider erfolglos.

Wir warten also auf einen spannenden zweiten Spieltag, in dem es sozusagen in die Rückrunde geht, denn alle drei U18 Teams treffen dann noch einmal aufeinander, um den Turniersieger in dieser, und natürlich auch den anderen teilnehmenden Altersklassen, auszuspielen. Nach den heutigen Spielen und Ergebnissen ist eines deutlich: für jedes Team ist noch alles drin, obwohl die Damen von Dívčí Hokej mit den beiden Siegen ganz oben stehen. Es bleibt definitiv spannend, dort in der eiskalten Troisdorfer Eisarena.

Samy beim Andreas Gruchot Gedächtnis Turnier

Letzte Aktualisierung: Dienstag 13.06.17

Donnerstag, 8.6.2017:

Hallo,

ich bin Samantha aber ich möchte nur Samy genannt werden. Mit Hilfe meiner Mama werde ich von diesen Turnier berichten. Heute zwei Tage vor dem Turnier haben wir die Sachen  gepackt und alles gerichtet. Ich bin schon super aufgeregt. Aber ich freue mich auch viele bekannte Gesichter zu sehen. Ich finde es toll aus ganz Deutschland jetzt Freundinnen zu haben die genauso Eishockeyverrückt sind wie ich! Jedes Turnier das wir über Girlseishockey.de spielen können macht viel Spaß.

Also freut euch drauf morgen. Samstag und Sonntag hier von mir zu lesen …

to be continued……

Eure Samy

IMG_3278

 

Enlight110

Update Freitag 09.06.17:

Heute war Abfahrtstag  nach Troisdorf. Meine Mama und ich wurden von Melanie ( meiner Trainerin in der u8 vom Heimverein) und ihre Tochter Alessia abgeholt. Alessia spielt auch Eishockey und spielt auch hier in Troisdorf in meiner Mannschaft.

So von Mannheim ging es dann ab auf die Autobahn. Trotz ein paar Staus, Feierabendverkehr und Schleichnasen sind wir zeitig im Hotel angekommem. Wir haben nachdem unser Zimmer vergessen wurde sauber zu machen, anstandslos ein sauberes neues Zimmer bekommen. Das Hotel gefällt mir sehr gut es sind hier alle sehr freundlich. Die Zimmer sind auch super. Nachdem das mit den Zimmer geklärt und wir eingecheckt hatten. Sind wir hier, nicht weit vom Hotel ins  Bärenstüble gegangen und haben uns für morgen gestärkt.

Enlight112

Die tschechische Mannschaft ist auch in diesem Hotel und ein paar der Mädels haben wir schon gesehen.

Ich bin super mega aufgeregt, aber freue mich auf morgen. Morgen berichte ich dann endlich vom Tunier.

Ich wünsche euch eine gute Nacht ich versuche mal zu schlafen …

Eure Samy

Hallo Leute,

ich bin wieder nach dem ersten Tuniertag zurück im Hotel. Nach den tollen Frühstück im Hotel ging es los in die Eishalle. Da gab es ein großes Hallo mit den Spielerinnen die ich schon kannte. In der Eishalle habe ich herausgefunden, dass ich für die Girlseishockey Fireshooters spiele. Die andere Girlseishockey Mannschaft heisst Blue Angels. Leider haben wir die Spiele heute alle verloren.  Besonders für mich war das Spiel gegen die Blue Angels. Dort spielen auch ein paar meiner Freunde. Gegen die tschechische Mannschaft haben wir wenig entgegen zu setzen gehabt. Dann kam das Spiel gegen die Blue Angels. Am Anfang standen beide Mannschaften in einem großen Kreis und haben gemeinsam den Schlachtruf gerufen. Da habe ich Gänsehaut bekommen. Das Spiel war toll und sehr respektvoll. Eigentlich wollte keiner der Mannschaften gewinnen. Die Blue Angels haben trotzdem gewonnen. Gegen die Schweizer Mädels haben wir leider auch verloren. Dennoch haben wir viel Spaß zusammen auf dem Eis und neben dem Eis.

Das Grillen danach war auch toll wir konnten alle zusammen noch ein bisschen rumflitzen und Spaß haben.

So morgen Abend Berichte ich dann vom morgigen Turniertag und gebe euch ein Fazit. Hier noch ein paar Bilder :

Bis morgen

Eure Samy

IMG_4012

IMG_4026

IMG_4023

Hallo,

die letzten zwei Tage habe ich das Wochende auf mich wirken lassen. Am zweiten Tag lief es schon besser bei uns. Am schönsten war allerdings wieder das Spiel. Fireshooters gegen Blue Angels. Ich habe sogar ein Tor geschossen!! Ich konnte es kaum glauben! Es war ein tolles  Tunier! Es hat super viel Spaß gemacht mit  so vielen Eishockeyverrückten Mädels Eishockey zu spielen. Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Danke an alle Organisatoren, Mädels und Eltern die dies für uns möglich machen. Es ist super für uns Mädels das es Girlseishockey.de gibt. Ich freue mich auf jedes Tunier das ich mit diesen wunderbaren Mädels spielen darf!

Danke an alle die das möglich machen! Auch einen großen Dank an meine Mama, meinen Opa und alle die mich in dem Sport unterstützen den ich so liebe!

Es hat Spaß gemacht von diesem Tunier zu berichten. Mache ich gerne wieder !

Eure Samy

IMG_4024

IMG_4047

Enlight114