Ein Hockey-Girl kommt selten allein

Hervorgehoben

Zum 9. GirlsEishockey.de-Camp, dem 2. Wintercamp in Sonneberg, konnten wir gemeinsam mit dem EHV Sonneberg über 40 Mädchen in der kleinen Stadt begrüßen. Alle Betten waren voll und spätestens am Samstag auf dem Weg zur Turnhalle merkten auch die Sonneberger, dass sich in ihrer Stadt an diesem Wochenende ziemlich viele Hockey-Mädchen treffen, denn Anwohner und Autofahrer wurden fröhlich winkend gegrüßt.

4 Trainingseinheiten am Samstag, 2 On-Ice und 2 Off-Ice forderten die Mädchen schon am ersten Tag. Wie versprochen stand Power-Skating bei den Eis-Einheiten im Vordergrund. Trainer Daniel Marecek aus Ostrava verstärkte hierfür das Trainerteam um Rainer Knöppel (EHV-Sonneberg). Neben dem Training in der Eishalle lag der Schwerpunkt bei diesem Camp auch auf dem Hallentraining, um Bewegungskoordination, Körperspannung, Kraft und Beweglichkeit zu trainieren. Hierfür unterstützte uns der Volleyball-Verein und der Leichtathletik-Verein der Stadt Sonneberg und eine Trainerin für Rhythmische Sportgymnastik aus Ostrava.

Am Ende des ersten Tages waren alle ordentlich müde, aber rechtzeitig zur Pool-Party im Sonnebad haben die Girls nochmal alle Kräfte mobilisiert und hatten mit Rutsche, Musik und Schaumkanone richtig viel Spaß.

Gasttrainer ERICH Kühnhackl

Tag 2 begann wieder mit 90 Minuten auf dem Eis, gefolgt von einer Trainingseinheit in der Turnhalle. Der Höhepunkt des Camps war allerdings das letzte Eistraining, hierfür konnten wir Erich Kühnhackl aus Landshut auf dem Eis begrüßen. Er trainierte gemeinsam mit unserem Team die Mädchen und hatte dabei sichtlich Spaß. Am Ende des Trainings ließ es sich die Hockey-Legende nicht nehmen, kleine Geschenke an die besten Mädchen im Camp zu überreichen. Der Hauptpreis war ein signiertes Original-Trikot von seinem Sohn Tom. Und natürlich stand unser Überraschungsgast geduldig für Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr, dass Herr Kühnhackl mit seinem Kommen die Mädchen für 2 Tage harte Arbeit belohnt hat und sind uns sicher, dass Kinder, Eltern und Trainer diesen Moment als Motivation mit nach Hause nehmen. Hierfür nochmal vielen, vielen, vielen Dank an Herrn Kühnhackl und seine Stiftung!!!!!

Wir hoffen, die Mädchen haben das Wochenende ebenso genossen wie wir und sind auch alle wieder gut zu Hause angekommen. Dankeschön an alle Eltern, Kinder, Trainer und Helfer, an das Hotel Spielzeughotel, an das Sonnebad und den Volleyball-Verein, den Leichtathletik-Verein und an den Bürgermeister der Stadt Sonneberg, der die Schirmherrschaft für das Camp übernommen hat.

Bericht, Video und Fotos: Dani Hinkel

Informationen zum AGGT 2019

Hervorgehoben

Auch in diesem Jahr findet am letzten Juni-Wochenende wieder großes Girls-Turnier in Troisdorf und Köln statt. Fast 30 Stunden Eiszeit für die 28 Spiele der 12 Teams sind reserviert. Erste Teams aus dem In- und Ausland haben bereits die Teilnahme zugesagt. Wie auch im vergangenen Jahr spielen wir in drei Altersklassen:

Altersklassen

  • U10 (Spielerinnen Jahrgang 2009 und jünger, Querfeld) – 6 Spiele á 2 x 15 min
  • U14 (Spielerinnen Jahrgang 2005 und jünger) – 4 Spiele á 3 x 15 min gestoppte Zeit
  • U18 (Spielerinnen Jahrgang 2001 und jünger, sowie Overage-Spielerinnen Jg 2000 und älter) – 4 Spiele á 3 x 15 min gestoppte Zeit

Anmeldung für Spielerinnen

Spielerinnen, die in einem der GirlsEishockey-Teams mitspielen möchten, können ab sofort per E-Mail an aggt@girlseishockey.de angemeldet werden. In der U18 Altersklasse ist in begrenztem Umfang auch die Teilnahme von Spielerinnen der Jahrgänge 2000 und älter möglich. Als Anmeldebestätigung erhälst Du Anfang Mai eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Diese beträgt wieder 43 € (Geschwister 33 €). Die Teilnahmegebühr beinhaltet das Mittagessen an beiden Tagen. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Mitgliedschaft bei GirlsEishockey.de.

Anmeldung für Teams

Girls-Teams aus dem In- und Ausland, die an dem Turnier teilnehmen möchten, und von uns noch kein Einladungsschreiben erhalten haben, bitten wir um Kontaktaufnahme. Wir freuen uns über eure Teilnahme!

Weitere Informationen zum Turnier folgen rechtzeitig vor dem Turnier. Wir freuen uns auf euch!

10. GirlsEishockey Camp in Füssen

Hervorgehoben

Hiermit möchte wir alle interessierten Mädchen ab 6 Jahren zu unserem jährlichen Girlscamp im Süden einladen.

Das Camp findet vom 17.08.-18.08.19 im Bundesleistungszentrum in Füssen statt

Auf die Mädels warten 6 Stunden Eistraining, Trockentraining und jede Menge Spaß miteinander.

Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder 140 Euro und für Nicht-Mitglieder 160 Euro. Darin enthalten sind Vollverpflegung und eine Übernachtung zusammen mit anderen Spielerinnen in der Jugendherberge in Füssen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit das Camp ohne Übernachtung zu buchen, die Gebühr dafür beträgt dann für Mitglieder 110 Euro und für Nicht-Mitglieder 130 Euro und beinhaltet die Verpflegung während des Camps.

Für Geschwisterkinder gewähren wir einen Rabatt von 30 Euro.

Anmeldeschluss ist der 17.06.19. Bei Abmeldungen nach dem 17.06. wird eine Stornogebühr von 30 Euro fällig.

Anmeldungen ab sofort an tanja.schattner@girlseishockey.de

Wir freuen uns auf euch!

Global Girls Game ein voller Erfolg!

Das Global Girls Game 2019 mit fast 60 Teilnehmerinnen war ein wieder voller Erfolg! Einen schönen Bericht zu der Veranstaltung der Main-Post findest Du online oder als pdf. Wie das Event in den anderen 39 teilnehmenden Ländern ablief, erfährst Du auf der IIHF-Seite.

Gruppenfoto nach dem Spiel. Links die GirlsEishockey.de Trainer Sascha Onisor, André Leggen, sowie Michaela Kuriata (Schiri) und vom DEB U18-Frauen-Trainerin Franziska Busch, Frauenbeauftragte Marion Herrmann und Frauen-Bundestrainer Christian Künast

Global Girls Game am 17.2.2019 in Bad Kissingen

Weltweites Event

iihf-ggg

Global Girls Game, das heißt auch in diesem Jahr wieder 37 Länder – von Neuseeland über Asien nach Europa bis nach Nordamerika – ein Spiel – Girls-Only.

Bei dieser Veranstaltung des internationalen Eishockey-Verband IIHF spielen das komplette Wochenende „Girls“ über alle Altersklassen auf der ganzen Welt, um einen weltweiten Sieger zwischen dem Team „Blue“ und Team „White“ zu ermitteln.

Das Fun-Game beginnt am frühen Samstag, den 16.2.2019 in Kuala Lumpur, Malaysia und von dort aus wandert der Puck weiter  nach Neuseeland, Japan und immer weiter nach Westen bis nach Bad Kissingen,…bis dann der Puck in Nordamerika landet. Die Ergebnisse der einzelnen Länder werden zu einem Gesamtergebnis aufaddiert und vom IIHF veröffentlicht.

Erst Training, dann Spiel

deutscher_eishockey_bund_logo-svg

Wir freuen uns, dass GirlsEishockey.de für den Deutschen Eishockey Bund nach 2017 zum zweiten Mal die deutsche Veranstaltung organisieren darf. Bevor das eigentliche Global Girls Games um 12.30 Uhr beginnt, haben wir genügend Eiszeit verfügbar, um vorab ausgiebig zu trainieren. Dabei werden dann auch die Spielerinnen in die beiden Teams eingeteilt. Wir treffen uns daher bereits ab 9.00 Uhr an der Eishalle. (Wenn Du etwas später eintriffst, ist das ok).

Bei dem Spiel werden voraussichtlich auch der neue Frauen-Bundestrainer Christian Künast, die U18-Bundestrainerin Franziska Busch, sowie die Spielleiterin der Frauenbundesliga Marion Herrmann anwesend sein und im Anschluss die Siegerehrung durchführen.

Anmeldung

Das Beste: Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Eishockey-Ausrüstung ist erforderlich. Es dürfen natürlich nur „Girlies“ teilnehmen.

Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Wölfe unterstützen

news-logo-neu

Bei der Veranstaltung werden wir von den Kissinger Wölfen logistisch und organisatorisch unterstützt. Sie bieten euch unter und euren Eltern unter anderem auch leckere Sachen in der Eishallen-Bar an.

 

Google Maps hilft Dir den Weg nach Bad Kissingen zu finden:

U9 beim 12. Kids Cup in Mannheim

Was machen Mädchen in den Ferien? Ausschlafen? Falsch gedacht!

Am 27.12.2018 um 8:15 Uhr trafen sich 15 Mädchen der Altersklasse U9 von GirlsEishockey.de zum Kids Cup in Mannheim. Hier warteten 7 Mannschaften auf sie, allesamt mit klangvollen Namen in der Eishockeylandschaft: Mad Dogs Mannheim, MERC Mannheim, Wild Wings Schwenningen, Mighty Dogs Schweinfurt, Heilbronner Jungfalken, Löwen Frankfurt und die Mannschaft von ACBB Paris.20181227_151640

Die Trainer Markus und André hatten sich das Ziel gesetzt, dass alle Mädels vor allem Spielerfahrung sammeln sollen und die Platzierung letztlich zweitrangig ist.

Die Mädels erwartete eine vorbereitete Kabine. Jede Spielerin hatte einen mit ihrem Namen beschrifteten Sitzplatz in der Kabine. Als Betreuerinnen standen Heike und Simone den Mädels helfend jederzeit zur Verfügung. Dafür ein ganz großer Dank!

Nach dem warm machen vor der Halle, ging es dann in die Kabine zum Umziehen, um endlich das erste Spiel auf dem Eis zu bestreiten.

Der erste Gegner kam aus Schweinfurt. Die Mädels hielten gut mit und verloren die Hälfte nur, weil der beste Spieler von Schweinfurt in der 3. Reihe groß auftrumpfen durfte. Der Spieler gehörte am Schluss zu den 3 besten Spielern des Turniers. In der 2. Hälfte zeigte sich das gleiche Bild, so dass beide Hälften verloren gingen.20181227_094751

Am ersten Tag durfte die Mannschaft viele Erfahrungen sammeln und die Spielerinnen bekamen sehr viel Spielpraxis. Es konnte aber leider nur eine Hälfte Unentschieden gespielt werden.

Der 2. Tag begann mit dem Spiel gegen den internationalen Gast aus Paris. Ein Gegner, mit dem Mädels auf Augenhöhe lagen, was das spielerische Vermögen anbelangt. Die Mädels kämpften um jeden Meter. Hier im Spiel wurden 3 von 4 möglichen Punkte geholt.

Das 2.te Spiel des Tages, das auch das letzte Vorrundenspiel war, wurde dann gegen die Mannschaft vom MERC Mannheim leider verloren. So kam es aufgrund der Tabelle zu einem Spiel um den 7. Platz erneut gegen die Mannschaft aus Paris.

20181228_172443Vor diesem Spiel stand aber noch die Skills Competition an. Hier wurde in 4 Disziplinen gekämpft. Die Zuschauer in der gut gefüllten SAP Trainingshalle Süd trauten ihren Augen nicht. Es waren Ida Rose und Lilly Knappich, die sich den Titel im Teamsprint sicherten!

In der Disziplin des besten Torhüters erreichten wir auch einen super 2. Platz durch Nele Bekker. In den anderen 2 Disziplinen landeten Marie Scheere und Laura Leggen im Mittelfeld.

Jetzt kam es zum letzten Spiel, dem Showdown gegen Paris:Hier zeigten die Mädels noch mal ihr ganzes Können. Am Ende siegten die Mädels ungefährdet mit 7:2. Nach der Schlusssirene gab es kein Halten mehr, alle Mädels stürmten auf Goalie Lily Wirth zu, bildeten eine Spielertraube und feierten den Sieg im Spiel um Platz 7.

Dieses Jahr war nicht mehr drin, auch weil sich die Trainer dazu entschieden hatten, einigen Spielerinnen, die noch für die U9 hätten spielen können, die Möglichkeit zu geben, in der höheren U11 Altersklasse zu spielen.

Bei der Siegerehrung bekamen die Mädels vom Team GirlsEishockey.de mit den meisten Applaus. Sie hatten sich den Respekt durch ihren unermüdlichen kämpferischen Einsatz aber auch verdient.

20181228_172316

Ein großer Dank geht an die Mad Dogs Mannheim, die es wieder geschafft haben, ein tolles Turnier auf die Beine zu stellen! Wir als Trainer sind stolz auf unser Team und wollen uns auf dem Wege nochmal ganz besonders bei den Betreuern und bei den Eltern bedanken, denn ohne deren Unterstützung wäre dieses alles nicht möglich.

Es wurden viele neue Freundschaften geschlossen und Werbung für das Team von GirlsEishockey.de gemacht.

Bericht: André Leggen
Fotos: Ninja Scheere