Bodycheck

Ich möchte allen den Film „Bodycheck“ am Dienstag, 21.3.2017, um 20:15 Uhr auf SAT1 empfehlen (Selbstdarstellung von SAT1: Hannes Jaenicke gerät als alleinerziehender Vater aufs Glatteis). Eine der Hauptdarstellerinnen ist eine Eishockey-spielende junge Frau im Teenageralter. Der Film ist sicher eine Mischung zwischen familientauglicher Liebeskomödie und Darstellung der Probleme eines alleinerziehenden Vaters in unserer Gesellschaft.

Aber da das Ganze mit Eishockey und den Rivalitäten in einem gemischten Team verbunden ist, wäre es doch mal interessant, wie sich dass die Filmemacher so vorstellen. Die Szenen auf dem Eis wurden in Weißwasser gedreht. Meine Tochter steht noch ganz am Anfang ihrer Eishockeykarriere (8 Jahre). Aber wer weiß, was in 4-5 Jahren ist? Vielleicht hat der eine oder andere mit schon älteren Töchtern Interesse, hier Meinungen zu diesem Film auszutauschen?

Erneut in Harsfeld beim Lauflernturnier

Am 11.03.2017 sind wir sehr gerne der erneuten Einladung der Harsefeld Tigers zum Lauflernturnier gefolgt und mit einem gemischten Team aus Lauflernern und Bambini-Spielerinnen nach Harsefeld gereist.

dav
Unser Team setzte sich zusammen aus Spielerinnen der TUS Harsefeld, der Wedemark Scorpions, der Crocodiles Hamburg und dem Hamburger SV. Insgesamt waren es 10 Mädchen, die von Imke Worgall, Ramona und Carsten Müller durch das Turnier geführt wurden. Die Gegner waren der Nachwuchs von Molot EC, vom Eishockeynachwuchs Hannover, von Bremen und zwei Teams der Harsefeld Tigers.dav
In unseren Reihen hatten wir sowohl Spielerinnen, die bereits im Spielbetrieb eingesetzt wurden, wie auch Spielerinnen für die es das erste Turnier war.

Alle haben super gekämpft und die Anweisungen sehr gut umgesetzt,dabei stand im Vordergrund jede Menge Spaß zu haben, was den Mädchen optimal gelang.
Gespielt wurde über 12 Minuten im Modus jeder gegen jeden auf Querfeld. Den Mädchen gelang es alle ihre Spiele zu gewinnen! Die Freude war bei allen riesig.
Wir bedanken uns nochmal sehr herzlich für die Einladung und freuen uns schon auf das nächste Ereignis.

Girls Camp in Litauen

plakat-girls-camp-in-litauen

Wer hat Lust auf ein Eishockey Camp im Sommer in Litauen?

Gerne übernehmen wir die Einladung von Rasa Müller: „Meine Tochter Klara Müller spielt leidenschaftlich Eishockey. Klara und ich, wir wollten schon mal an einem GirlsEishockey teilnehmen, es hat leider nicht geklappt. Meine Tochter (Jahrgang 2003) spielt mit Jungs für U14 und noch U12 (in Litauen, Letland und Russland ist es erlaubt). Seit einem Jahr haben wir einen tollen Trainer, der mal selbst ein guter Spieler gewesen ist und in Kanada gespielt hatte. Er kommt aus Lettland. Er organisiert zum ersten mal ein Camp für Mädchen, für Jungs gibt es sowas schon einige Jahre. […] Vielleicht kann und möchte jemand auch aus Deutschland mal nach Litauen kommen, um daran teil zu nehmen. Das könnte man sogar mit einem Urlaub an der Ostsee verbinden!“

Global Girls Game 2017

Mit 7:6 konnte Team Blau (in grünen Trikots) die deutsche Ausgabe des Global Girls Game für sich entscheiden. Die Tore sind Teil des weltweiten Endergebnis von 135:128 für Blau.

DEB Frauenbeauftragte und Rekord-Nationalspielerin Franziska Busch: „Es war wirklich eine sehr schöne und gelungene Veranstaltung. Ein besonderer Dank geht an die Verantwortlichen von GirlsEishockey.de für ihre Mühen und die gesamte Organisation.“

Auf der Webseite des DEB Webseite findest Du den vollständigen Bericht zu dem deutschen Event. Hier einige Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ausschnitte von den weltweiten Veranstaltungen beteiligten Länder zeigt das Video des Olympic Channels.

Der internationale Eishockeyverband IIHF hat auf einer Seite zum Global Girls Game alle Spielberichte und weitere Links gesammelt.