„Wo ist das Spielglück, wenn man es einmal braucht…“

…kann man sich nach den Ergebnissen des heutigen Spieltages für das GermanySelects Team, hier in Prag beim World Selects Invitational Turnier U18, fragen. Unsere Mädels hatten es heute in beiden Spielen in der Hand, wichtige Punkte für die Platzierungen in diesem Wettkampf einzusammeln, doch am Ende fehlte in beiden Spielen dann leider das vielfach beschworene, doch leider so oft fehlende Fünkchen Glück.

Im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus dem Testspiel von vergangenem Mittwoch, die East Coast Selects, ging unsere Auswahl mutig und voller Kampfgeist in den ersten Abschnitt und wurden in der zehnten Spielminute dann durch ein Tor in Überzahl auf Vorlage von Jule S. durch unsere Verteidigerin Kim zum ersten Mal für genau diesen Kampfgeist belohnt. 1 zu 0 für das Team von GermanySelects! Offenbar konnte dieser Treffer unser Team weiterhin beflügeln, denn sie hielten den Druck auf das Tor der Spielrinnen der ECS aufrecht, bzw. verstärkten diesen weiterhin, so dass bereits zwei Minuten später der nächste Treffer auf unseren Konto stand. Stürmerin Nina erhöhte in der zwölften Minute auf 2 zu 0. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Uns allen war klar, dass ein schwerer zweiter Spielabschnitt bevorstehen wird, so dass Trainer Jan mit unsern beiden Goalies vereinbarte, dass Sofie auch im zweiten Abschnitt dieser Partie unser Tor hüten würde, damit wir diesen zweiten und wichtigen Abschnitt nicht mit einer unaufgewärmten und nicht im Spielfluss befindlichen Torhüterin beginnen würden. Eine von allen Seiten begrüßte Entscheidung, da Goalie Mara dafür dann das zweite Spiel des Tages, gegen das Team Pro Hockey Rickwood, komplett durchspielen sollte.

Wie erwartet, wurde es ein hart umkämpfter und genau so hart gespielter zweiter Spielabschnitt, der von einem konsequenten Vorwärtsdrang der Gegnerinnen geprägt war. Und leider führte dieser Vorwärtsdrang bereits nach 3:44 Minuten in diesem Abschnitt zum Anschlusstreffer für unsere Gegnerinnen. Und nur eine Minute und 13 Sekunden später war unser Spielglück dann noch einmal irgendwo anders unterwegs und das Team der ECS konnte den Puck ein weiteres mal an Sofie vorbei in unser Netz bringen. Ernüchterung und Schock bei Zuschauern, dem Trainer und den Betreuern – alles stand nach Spielminute 35 wieder auf Null. Es entwickelte sich ein harter, teilweise ruppiger Verteidigungskampf vor beiden Toren, bei dem beide Mannschaften auf schnelle Konter-Gegenstöße hoffte, um eine der beiden souverän spielenden Goalies für den entscheidenden Treffer zu können – weder unserem Team noch unseren Gegnerinnen konnte dies gelingen, do dass nach 40 Spielminuten dann das Endergebnis durch Penalty schießen ermittelt werden mußte; und hier mußte ich das GermanySelects Team dann geschlagen geben, konnte aber immerhin einen wichtigen Punkt mit aus diesem Spiel nehmen.

Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s