38. Moskito Cup in Berlin

Aus allen Teilen Deutschlands angereist, traten 17 hochmotivierte Mädchen am 8.und 9.4. in Berlin beim 38. Moskito Cup an. Der Erfolg und die gute Stimmung vom Vorjahr war uns allen noch in guter Erinnerung – wäre es möglich, die Platzierung vom Vorjahr noch zu toppen?

Unsere Gegner: die Bambinis vom OSC Berlin/ESV Halle, Fass/Berlin Blues, HC Torun, HC Poznan und Hannover Indians.

Doch schon der Start gegen den OSC in einer SG mit Halle gestaltete sich schwieriger, als gedacht. Die Mädchen kämpfen um jeden Punkt, konnten sich aber letztlich nicht konstant durchsetzen. Beim nächsten Spiel gegen den HC Poznan hatten die Girls sich schon etwas eingespielt, es folgten dann die Spiele gegen Hannover und Fass/Blues, bei denen wir auch einen kleinen Sieg mitnehmen konnten. Trainer Heiko Rust stellte die Reihen nochmal etwas um: im letzten Spiel am Samstag aktivierten die Mädchen nochmal alle Kräfte und die gesamte Mannschaft lieferte im Spiel gegen Torun einen Krimi, den niemand erwartet hatte! Torun war sichtlich irritiert von der Leistung unserer Mannschaft. In der letzten Spielminute konnte Torun dann leider doch das Spiel für sich entscheiden. Aber die Anerkennung für die Leistung der Mädchen war groß – und so ging der erste Tag für uns mit einem tollen Spiel zu Ende.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Obwohl wir die eine oder andere Hälfte an diesem Nachmittag für uns entschieden, oder unentschieden spielten, standen wir am Ende des ersten Turniertages auf dem 6. Platz.

Am nächsten Morgen wurde allen bewusst: es ist noch alles offen! Wir standen zwar am Ende der Gesamtwertung, aber die Mädchen waren durch das Spiel am Vorabend nun hochmotiviert, es mit dem ersten Gegner des Tages aufzunehmen: den Hannover Indians, die nach der Wertung des Vortages auf Platz 1 standen! In einem weiteren sehr spannenden Spiel gelang unseren Girls die Sensation: Hannover musste sich den Mädchen geschlagen geben!

Der nächste Gegner war nun wieder der HC Torun. Voller Selbstvertrauen gingen unsere Mädchen in dieses Spiel und schlugen sich tapfer. Aber Torun hatte aus den Fehlern vom Vorabend gelernt. Wir ließen viel Kraft in diesem Spiel, immer nach dem Motto: „Never give up!“. Torun gewann leider am Ende mit deutlich mehr Toren.

Im Spiel um Platz 3 trafen wir nun wieder auf die Mannschaft aus Hannover. Sowohl den Mädchen, als auch Hannover steckten die schweren Spiele gegen Torun und Poznan in den Beinen. Letztlich bewies Hannover am Ende doch etwas mehr Kraft und kämpfte sich auf Platz 3 zurück.

Unsere U10 von Girlseishockey erreichte am Ende einen tollen 4. Platz! Wir sind stolz auf die Leistung der Mädchen, die immer wieder beweisen, dass auch Mädchen spannendes Eishockey spielen können.

Wir gratulieren und bedanken uns dem Turniergewinner und Ausrichter Fass/Berlin Blues für die Einladung und freuen uns auf ein Aufeinandertreffen im nächsten Jahr!

Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s