10 GirlsEishockey.de Spielerinnen mit der DEB U15 in Varnsdorf

Wenn ein Spieler oder eine Spielerin eines Vereins für den Einsatz in der Nationalmannschaft berufen wird, kann der Verein stolz darauf sein. Er berichtet gern darüber und kann die Gunst der Stunde nutzen, um auf die Qualitäten des Vereins hinzuweisen, beispielweise in der Ausbildung, die dem Spieler oder der Spielerin eine solche Berufung letztlich ermöglicht hat.

Auch wir sind stolz, dass gleich 10 Spielerinnen von GirlsEishockey.de am 5. und 6.11.2016 bei den beiden Spielen der DEB U15 Frauenmannschaft gegen Tschechien in Varnsdorf dabei sind. Und doch ist die Situation für uns grundlegend anders: Wir glauben nicht, dass eine Spielerin bei den wenigen Camps oder Turnierteilnahmen, die wir als Verein anbieten konnten, den letzten Schliff gefunden hat, der für die Nominierung den Ausschlag gab. Ganz im Gegenteil, wir wissen, dass die Spielerinnen ihr Können den Stammvereinen und den Fördermaßnahmen der Landesverbände und des DEB zu verdanken haben.

Dennoch sind auch wir aus gutem Grund stolz auf „unsere“ Mädels: Die Zahl der Nominierungen zeigt, wie sehr die Vision für die GirlsEishockey.de steht – nämlich mehr geschlechtsspezifische Angebote für Mädchen bzw. heranwachsende Frauen im Eishockey zu schaffen – sich einer breiten Unterstützung von Spielerinnen und Eltern erfreut. Und sie wird dabei auch von denen gestützt, die stark genug sind, sich in gemischten Teams zu behaupten.

Mädchen wollen mehr Eishockey! Der Zweck von GirlsEishockey.de ist, diese Botschaft an die Vereine und Verbände heranzutragen und Neuerungen in diesem Sinne anzuregen. Darüberhinaus schaffen wir ergänzend eigene Angebote für Nachwuchsspielerinnen, die nicht mit dem Bestehenden konkurrieren. Jede Stunde auf dem Eis, egal ob beim Stammverein, im Landeskader, oder mit GirlsEishockey zählt als Haben auf dem 10.000 Stunden-Konto der Athletin im Streben zur Perfektion.

Wir wünschen dem ganzen DEB U15 Team viel Erfolg für die beiden Spiele gegen die tschechische Auswahl! Zeigt, was in Euch steckt!

Von den Frauen-Bundestrainern Benjamin Hinterstocker und Tommy Kettner wurden folgende 22 Spielerinnen nominiert:

GK Svenja Laue 2002 Krefelder EV
GK Lilly Uhrmann 2003 SC Deggendorf
Lea Badura 2003 Iserlohner EC
Thea-Marleen Bartell 2002 EC Weißwasser
Leonie Böttcher 2004 ECC Preussen Berlin
Nina Christof 2003 ERV Schweinfurt
Amelie Cyrulies 2002 Eisbären Juniors Berlin
Jasmin Fuchs 2002 Heilbronner EC
Pauline Gruchot 2003 Iserlohner EC
Ronja Hark 2003 ESV Kaufbeuren
Lisa Heinz 2002 SC Bietigheim-Bissingen
Sabina Kaiser  2003  ESV Kaufbeuren
Julia Kohberg 2004 Iserlohner EC
Joyce König 2002 ECC Preussen Berlin
Alina Leveringhaus  2002  Moskitos Essen
Lola Liang  2004  Löwen Frankfurt
Celine Mayer  2004  SB Rosenheim
Jennifer Miller  2003  ESG Esslingen
Fine Raschke 2002 Grizzlys Wolfsburg
Annabella Sterzik 2004 Heilbronner EC
Heidi Strompf 2002 P.H.K. Presov / SVK
Svenja Voigt 2004 Kölner EC

Auf Abruf wurden nominiert (darunter wieder 2 „unserer“ Mädels):

GK Anastasia Wirt 2002 Iserlohner EC
GK Judith Schneider 2003 TSV Peissenberg
Paulina Geschwandter 2003 Wanders Germering
Leonie Willeitner 2004 Düsseldorfer EG
Lea Zellner 2003 EV Weidern

Trainer sind Robert Geml und Florian Neumayer (Co-Trainer). Die Teamleitung hat Jörg Reimann, Equipment-Wart ist Michael Schuster.

Ein Gedanke zu „10 GirlsEishockey.de Spielerinnen mit der DEB U15 in Varnsdorf

Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s